Shroud of the Avatar – Auch Einhörner können nix retten

Das MMO Shround of the Avatar kämpft immer noch ums Überleben. Kürzlich erst musste ein Teil des Teams wegen finanziellen Problemen entlassen werden. Und obwohl Einhörner immer als Lösung aller Probleme gelten, konnten diese Tierchen nichts ausrichten. Die Stimmung ist weiterhin im Keller.

0
363
Shroud of the Avatar
- Advertisement Article Top Ad -

Dass Lord British mit Shroud of the Avatar nicht mehr an die Ultima Erfolge anknüpfen kann, ist bereits kein Geheimnis. Das neue Spiel der Entwicklerlegende, pfeift quasi aus dem letzten Lock. Denn erst kürzlich musste viele Angestellte das Team aus finanziellen Gründen verlassen. So hofft man noch fokussierter an dem Spiel zu arbeiten. Die Stimmung in der Community rettet das nicht.

Deshalb haben sich die Entwickler wohl gedacht, wenn es schlecht läuft, brauchen wir Einhörner. Denn diese retten normalerweise alles. Fühlst du dich schlecht, brauchst du ein Einhorn, bist du mies gelaunt, holt dich das Einhorn wieder ins Licht. So hat das Team ein neues Update veröffentlicht, das Einhörner in die virtuelle Welt von Shroud of the Avatar bringt.

Doch in diesem Fall können die Einhörner nichts mehr retten. Die Stimmung der Fans und auch der Entwickler scheint unterirdisch zu sein. Auf den Foren werden Fragen nur noch knapp beantwortet. Die Fans beschweren sich über das Ausbleiben von Kickstarter Versprechen. So hat das Team beispielsweise eigene Köpfe für die Baker versprochen. Doch diese können mangels der technischen Möglichkeiten und auch wegen dem kleineren Team nicht mehr umgesetzt werden.

Das Team versucht dennoch die Kuh vom Eis zu holen und entwickelt unbeirrt weiter. Ob die Entwickler noch einmal das Ruder rumreißen können, ist jedoch fraglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here