No Man’s Sky – Designer wechselt zu Star Citizen

Still und leise hat er sich verabschiedet, doch der LinkedIn Account von Game Designer Gareth Bourn verrät, dass Bourn nicht mehr an No Man’s Sky arbeitet. Der Game Designer, der bei Hello Games unter anderem für die Qualitätssicherung zuständig war, hat vor einigen Wochen bei Star Citizen Kampagnen Entwickler Foundry 42 angeheuert und sorgt damit für eine Überraschung. Auch Derek Smart ließ es sich nicht nehmen den Wechsel hämisch zu kommentieren.

0
140
No Man's Sky

Der Game Designer Gareth Bourn war insgesamt über 5 Jahre bei Entwickler Hello Games als Level Designer tätig und bei No Man’s Sky unter anderem für die Qualitätssicherung tätig. Diese Zeit ist nun allerdings vorbei. Völlig ohne großes Aufsehen hat der Entwickler seinen Arbeitgeber gewechselt und ist nun zu Foundry 42 gewechselt. Das Studio ist ein Tochterunternehmen des Star Citizen Entwicklers Cloud Imperium Games und vor allem für die Einzelspielerkampagne Squadron 42 verantwortlich.

Der Wechsel wurde überhaupt erst durch die Änderung des Linkedin Accounts von Bourn bekannt, Gründe für den Wechsel sind übrigens bisher noch nicht enthüllt worden. Warum Bourn letztendlich Hello Games verlassen hat, darüber kann nur spekuliert werden. In der letzten Zeit wurden Gerüchte über interne Probleme des Entwicklers laut, auch an No Man’s Sky selbst und der dazugehörigen Kampagne wurden immer wieder Kritiken geübt.

Einer ließ es sich übrigens nicht nehmen, den Wechsel zu kommentieren. Derek Smart, seines Zeichens selbsterklärter Kritiker von Star Citizen postete auf Twitter, dass Bourne das sinkende Kanu gegen einen sinkenden Luxus Liner eingetäuscht hätte. Ob sich Derek Smart Unkensprüche bewahrheiten, bleibt jedoch abzuwarten.