Star Citizen – Das steckt hinter den planetaren Außenposten

In einer neuen Ausgabe von Around the Verse hat Entwickler Cloud Imperium Games die planetaren Außenposten von Star Citzen im Detail vorgestellt. Außerdem wurde bekannt, dass inzwischen 146 Millionen an Spendengelder für das Projekt eingegangen sind.

0
252
- Advertisement Article Top Ad -

Immer noch befindet sich Star Citizen in der Entwicklung. Das ambitionierte Projekt scheint und scheint nicht fertig zu werden. Doch dass die verantwortlichen Teammitglieder immer noch eifrig an der Weltraumsimulation basteln, wird spätestens mit der Veröffentlichung der „Around the Verse“ Videos deutlich.

In dem neuesten Teil der Reihe hat das Team einen Ausblick auf die geplanten Außenposten gegeben. Diese werden sich auf diversen Monden und Planeten befinden. Dadurch können die Spieler diese Standorte besuchen. Für den Bau der Außenposten haben sich die Entwickler für ein modulares System entschieden. Somit wird gewährleistet, dass die Bauten sich je nach Standort und Planet auch tatsächlich untereinander unterscheiden und nicht in einem Einheitsbrei enden. Doch bei dem Außenbereich hört diese Detailvernarrtheit nicht auf, denn auch in der Innenausstattung sollen sich die Außenposten unterscheiden.

Neben diesem Thema haben die Entwickler auch einige Animationen gezeigt, die im Gegensatz zu anderen, in der letzten Zeit, kritisierten Spielen, wahrlich beeindruckend sind. Die Charaktere und NPCs sollen sich so detailliert und natürlich wie möglich bewegen.

Star Citizen Crowdfunding weiterhin erfolgreich

Obwohl die Entwicklung von Star Citizen ein Fass ohne Boden zu sein scheint, halten die Backer und Fans weiterhin an dem Projekt fest. Inzwischen haben sich sage und schreibe 146 Millionen US-Dollar in der Tasche der Entwickler angesammelt. Hierfür haben rund 1,7 Millionen Backer ihr Geld auf den Tisch gelegt.

Wann wir mit einem finalen Release der Weltraumsimulation rechnen können, steht übrigens noch nicht fest.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here