Star Citizen – Entstehung der Alien-Sprachen – Trailer

Entwickler Cloud Imperium Games hat eine neue Folge von „Around the Verse“ veröffentlicht. Dieses Mal dreht sich alles um die Alien-Sprachen in Star Citizen. Diese sind zwar erfundene, jedoch auch vollwertige Sprachen, die von einem Sprachwissenschaftler ins Leben gerufen wurden.

0
274
- Advertisement Article Top Ad -

Wie entsteht das Crowdfunding Phänomen Star Citizen eigentlich? Die Antwort auf diese Frage liefern uns die Entwickler selbst, die hin und wieder den Fortschritt der Arbeiten und einen Einblick hinter die Kulissen gewähren. In der Video-Show „Around the Verse“ informiert und das Team in unregelmäßigen Abständen über den Stand der Dinge informiert.

Die neueste Ausgabe der Show widmet sich völlig den Alien-Sprachen im Spiel. In rund 25 Minuten beleuchtet Lead-Writer Dave Haddock die Entstehung und den Hintergrund der Sprachen. Diese sind vollwertige Sprachen, die von einem Sprachwissenschaftler eigens für Star Citizen kreiert wurden.

Alien-Sprachen stammen von Britton Watkins

Der Name des Verantwortlichen, ist durchaus bekannt, und tatsächlich, Britton Watkins ist kein Unbekannter in der Film- und Medienbranche. Schließlich stammte die klingonische Sprache bereits aus seiner Feder. Die Sprachen der Vanduul, Xi’an und Banu sollen sich folglich völlig authentisch anhören. Mit Übung und Geduld könnte man auf diese Weise außerhalb des Spiels kommunizieren.

Die Alien-Sprachen wurden übrigens mit dem Erreichen des Stretch-Goals von 50 Millionen freigeschaltet.

Star Citizen befindet sich zurzeit immer noch in einer Alpha-Phase und ist, außer während Special-Events, nur für Baker zugänglich. Auf einen Release-Termin müssen wir weiterhin warten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here