Star Citizen – Entwickler verweigern Einsicht in Unterlagen

0
399
Star Citizen
- Advertisement Article Top Ad -

In einem offenen Brief meldete sich Ortwin Freyermuth, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von Cloud Imperium Games, zu der von Derek Smart gestellten Unterlassungsanordnung, die auch eine Forderung zur Einsicht in die Finanzen des Projektes Star Citizen stellt.

Freyermuth lehnt diese vehement ab und schreibt, dass Cloud Imperium Games immer wieder Berichte zu Finanzen und den Fortschritten von Star Citizen veröffentliche. Eine solche Forderung entbehre jeglicher rechtlicher Grundlage, erklärte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende weiter. Auch gäbe es keine Rechtslage, die eine Sammelklage von Derek Smart untermauern würde.

Auch die Forderung nach einem Release-Datum wurde von Cloud Imperium Games nicht erfüllt. Allerdings hat Freyermuth einen Tipp an Smart. Dieser solle doch die, von Cloud Imperium Games, veröffentlichten Dokumente richtig lesen und interpretieren.

Verstummen ließ Cloud Imperium Games den selbsternannten Internettroll durch dieses Statement nicht, denn die Antwort von Derek Smart kam prompt. Er wäre mehr als nur erfreut, dass das Unternehmen mit dem Statement indirekt bestätigen würde, dass man keine Crowdfunding Gelder projektfremd verwendet hätte. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass Smart andere Informationen in einer Schublade liegen hat. Ob sich daraus tatsächlich eine neue Runde im Schlagabtausch zwischen dem Star Citizen Entwickler und Derek Smart ergeben wird oder es gar zu einer Sammelklage kommt, bleibt abzuwarten.