Star Citizen – Live-Stream gegen Geld? Fans erzürnt!

Gerne unterstellt der ein oder andere dieser Tage, dass sich bei den Entwicklern von Star Citizen alles nur um das eine dreht: Geld! Nun scheint man es gar auf die Spitze treiben zu wollen, denn man kündigte an, den Live-Stream der Citizencon nur noch kostenpflichtig anbieten zu wollen.

0
92
Citizencon
- Advertisement Article Top Ad -

Sie ist die Veranstaltung des Jahres und ein Muss eines jeden Star Citizen Fan’s, die Citizencon. Für all Jene, die nicht vor Ort dabei seien können bietet der Entwickler stets verschiedene Live-Streams an, welche kostenfrei anzusehen waren – bis jetzt.

Laut derzeitiger Planung sollen diese weitgehend kostenpflichtig werden. In Form eines sogenannten digitalen Tickets, was zwischen 20-24 US-Dollar kostet, muss für alle Streams außer des Eröffnungs-Events und des Abschlusses dies erworben werden, um das Event als Stream erleben zu können.

Kostenfreien Zugang erhalten lediglich Community-Abonnenten, sowie alle Backer mit Concierge-Level. Um diesen Status zu erreichen muss man über 1.000 US-Dollar in Star Citizen gelassen haben.

Die Empörung der Fans nach Bekanntwerden dieses Vorhabens lies nicht lange auf sich warten: „Die möchten unser Geld, damit wir eine Werbesendung schauen“. Viele Fans sind der Meinung, dass dies zu weit geht. Immerhin verlange man hier mindestens 20 US-Dollar dafür, um auf den Laufenden zu bleiben, was mit dem Projekt passiert, was man derzeit mitfinanziere und sei der investierte Betrag noch so gering.

Natürlich lies es sich der Erzfeind von CIG, Derek Smart, nicht nehmen und meldete sich auch zu Wort.

Für ihn steht zweifelsohne fest, die Betreiber von Star Citizen sind verzweifelt, sonst würde man nicht zu solchen Aktionen greifen.
Scheinbar gäbe es Schwierigkeiten ausreichend Tickets für die Finanzierung der Citizencon zu verkaufen und sehe dies Schritt als Lösung an.

Roberts: Wir machen doch nur das, was Blizzard auch macht!

Natürlich rechtfertigte sich Chris Roberts zu den Plänen des kostenpflichtigen Live-Streams. Zuerst einmal verurteilte er die enorme Wut und den großen Hass die einige Spieler am Community-Management und Marketing ausgelassen haben. Dabei sei es seine Idee gewesen, den Live-Stream zukünftig nur noch kostenpflichtig anzubieten. Als Hauptgrund führte er die gestiegenen Kosten der Citizencon an.

Immerhin ist die Citizencon diesmal rund dreimal so groß wie letztes Mal, somit seien auch die Kosten auf mehr als das Doppelte angestiegen. Laut Aussage sollen sich die Kosten auf mehr als 100.000 US-Dollar belaufen.

Ungern möchte man zudem ein solches Community-Event mit Geldern die der Spielentwicklung zugedacht sind finanzieren. Davon abgesehen wäre dieses Modell der Finanzierung in der Branche nicht unüblich, so bietet auch Blizzard ein virtuelles Ticket für seine hauseigene Messe „BlizzCon“ an.

Des Weiteren stelle Roberts klar, dass der Stream doch nur ein sehr kleiner Teil von allen wäre. Immerhin kann man sich die entsprechenden Informationen etwas später von den jeweiligen YouTube Kanälen der Presse beziehungsweise von CIG selbst anschauen. Das Angebot dies „live“ zu verfolgen richtet sich nur an Hardcore-Fans, welche den Content unbedingt „live und direkt“ sehen möchten.

Viel Tamtam für Nichts!

Ein wenig verstimmt war Roberts von der ganzen Sache doch etwas, die Kritik ging zumindest nicht spurlos an ihm vorüber. So äußerte sich Roberts wie folgt: „Ich verstehe, dass einige von Euch nicht jede Einzelheiten solcher Veranstaltungen und deren Finanzierung bedenken, wenn man die Mistgabeln raus holt. Deshalb dachte ich, es würde helfen, Euch unseren Denk- und Entscheidungsprozess zu verdeutlichen.“

Zudem unterstrich er nochmals die Vorteile des kostenlosen Angebots:

  • Eröffnungs- und Abschluss-Veranstaltung live im Stream verfolgbar
  • alle weiteren Veranstaltungen nach einigen Tagen kostenlos auf YouTube anschaubar

Das Ende vom Lied ist nun aber, dass man dieses Jahr nicht nur das Eröffnungs- und Abschluss-Event kostenfrei anschauen kann, sondern – wohl wegen des Drucks der Community – die komplette Citizencon.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here