Star Citizen – Neues zu Squadron 42 – Coil vorgestellt

In einer neuen Folge der Around the Verse Reihe hat Entwickler Cloud Imperium Games Neuigkeiten zu Squadron 42 zu berichten. Unter anderem wurde das sogenannte "Coil" vorgestellt, eine energiegeladene Wolke, die sich aus den Resten eines Planeten bildet. Doch diese ins Spiel einzubinden war laut Chris Roberts gar nicht so einfach.

0
185
- Advertisement Article Top Ad -

Ursprünglich sollte Squadron 42 die Singleplayer-Kampagne von Star Citizen werden, doch jetzt wird dieser Teil als Standalone-Spiel erscheinen. In dem jüngsten Video der „Around the Verse“ Reihe gab es nun weitere Informationen zu dem Singleplayer-Teil der Weltraumsimulation.

Der Fokus des Videos war dabei auf das sogenannte „Coil“ gelegt. Hierbei handelt es sich um eine energiegeladene Wolke, die entsteht wenn ein Planet vollkommen durch eine Explosion zerstört wurde. Die Spieler können diesen Bereich erkunden. Doch Vorsicht, denn in dieser voll elektromagnetischen Anomalien beherrschten Wolke tummeln sich sehr viele kriminelle Subjekte. Die Ordnungshüter trauen sich auf Grund der Unberechenbarkeit der Wolke kaum dort hinein.

Für die Entwickler war es eine große Herausforderung, um solch eine Struktur überhaupt in die Spielwelt zu bringen. Die genutzte Volumentechnik ist etwas, was die Entwickler sich erst einmal mühevoll selbst erarbeiten mussten. Das Vorgehen war ein Trial & Error für das Team und mehr eine Forschungsarbeit.

Das Ergebnis jedoch lässt sich durchaus sehen und soll auch für andere Nebel, Gase, sowie Asteroidengürtel genutzt werden, auch in Star Citizen. Wie genau das Ganze aussieht, das könnt ihr in dem Video anschauen, das wir für euch am Anfang des Artikels eingefügt haben.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here