Watch Dogs 3 – Kommt 2019 etwa noch die Fortsetzung?

0
203
- Advertisement Article Top Ad -

Derzeit gibt es keinen Mangel an Gerüchten in Bezug auf Watch Dogs 3. Doch nun gibt es erstmals nähere Details, was uns im Spiel erwartet. Ein Benutzer auf 4chan hat neben Informationen zum offiziell noch nicht angekündigten Titel auch Änderungen gegenüber seines Vorgänger präsentiert.

Das Gerücht besagt zunächst, dass es 2019 keine Assassin’s Creed-Fortführung gibt – was Ubisoft selbst bereits bestätigt hat. Vielmehr soll, wie bereits 2016, ein Watch Dogs-Titel die Lücke ausfüllen, sodass ein Watch Dogs 3 möglich erscheint.

Des Weiteren wird Watch Dogs 3 angeblich in London spielen – auch das ist etwas, worauf Ubisoft in einem neuen Ende hingewiesen hat (und das nicht gerade unauffällig). Immerhin wird das in Watch Dogs 2 angedeutet. Watch Dogs 3 wird es den Spielern zudem wohl erstmals auch ermöglichen, das Geschlecht ihres Charakters auszuwählen. Einen Einfluss auf die Geschichte hat die Wahl des Geschlechtes aber nicht.

Auch wird im neuen Teil der Schwerpunkt noch beim Hacking liegen, sowie ein größerer Fokus auf kleinere Schusswaffen und Messer für den Kampf.

Zwar sind Gerüchte von 4chan in der Regel mit Vorsicht zu genießen, doch auch einige Vertriebspartner, bestätigen Teile der Gerüchte. So berichtet Gamereactor, dass Watch Dogs 3 tatsächlich in London spielen wird (und dass es ein verbessertes Parkour-System erhält). Auch Kotakus Jason Schreier bestätigt das London-Setting auf Twitter.

Kommt Watch Dogs 3? Ubisoft’s Pläne räumen dafür jedenfalls genug Platz ein

Wie dem auch sein, dies alles steht im Einklang mit dem, was Ubisoft selbst vor einigen Tagen verkündet hat. So sprach Ubisoft selbst über Pläne 3 bis 4 AAA-Titeln im Jahr 2019 zu veröffentlicht. Ob darunter aber auch ein neuer Watch Dogs Titel enthalten ist? Darüber lässt man uns von offizieller Seite noch im Unklaren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here