World of Warcraft – Diskussion um Legendaries

0
463
World of Warcraft
- Advertisement Article Top Ad -

Obwohl die World of Warcraft Erweiterung „Legion“ von Fans und Kritikern hoch gelobt wird, gibt es hin und wieder doch Situationen, in denen die Frustration in die Höhe schellt. Bei einigen Spielern ist es zur Zeit das Drop-Glück bei den Legendaries. Auf den offiziellen Foren machen sie ihrem Unmut Luft und kritisieren das Glücksradgefühl bei den momentanen Raids.

Während nämlich einige der Spieler unter die Zähne bewaffnet sind, haben andere noch gar keine der wichtigen Waffen einheimsen können. Einer der Spieler vergleich dieses Gefühl sogar mit dem eines Millionärs vs. einem Normalsterblichen. Denn während die einen nicht wissen ob sie den Porsche oder Lamborghini fahren sollen, haben die anderen nicht einmal einen fahrbaren Untersatz oder geschweige denn eine Garage.

Der Community Manager von World of Warcraft versucht die Gemüter zu beruhigen. Man gehe davon aus, dass in 10 Monaten alle Spieler, die das MMO oft spielen genug Waffen besitzen können. Immerhin sei die Erweiterung erst vor nicht all zu langer Zeit veröffentlicht worden.

Ausgelöst wurde die Diskussion übrigens paradoxerweise von Blizzard selbst, denn WoW Game Director Ion Hazzikostas selbst hatte mit einer Aussage für den ersten fallenden Stein gesorgt. Laut Hazzikostas müsse man in Zukunft ein ganzes Waffenlager voll mit Legendaries haben, damit man sein Build auch optimal für weitere Kämpfe gestalten kann.