World of Warcraft – Infos zum Prepatch von Battle of Azeroth

Entwickler Blizzard Entertainment hat das Schweigen gebrochen und einen konkreten Release-Termin für den World of Warcraft Patch 8.0 enthüllt. Demnach dürfen sich die Spieler am 18. Juli 2018 auf einen Patchtag einstellen. Das Update soll das MMO auf die kommende Erweiterung Battle for Azeroth vorbereiten und bringt somit einige Änderungen mit sich. Damit euch das Anpassen an die neuen Features leichter fällt, gibt es einen Survival Guide oben drauf.

0
149
- Advertisement Article Top Ad -

In der virtuellen Welt von World of Warcraft stehen langsam aber sicher alle Vorzeichen bereits auf die kommende Erweiterung Battle for Azeroth. Damit alles auch so unkompliziert wie möglich vonstatten geht und die Spieler sich bereits mit einigen Änderungen anfreunden können, wird schon bald ein Prepatch veröffentlicht. Bisher fehlte allerdings noch ein Termin für das Update 8.0. Das hat hat sich inzwischen erledigt, denn Entwickler Blizzard Entertainment hat nun einen Termin bestätigt.

Am 18. Juli 2018 wird es also soweit sein und die Server des MMO werden für einige Stunden heruntergefahren. Mit dem Update werden unter anderem die Werte von Waffen und Rüstungen angepasst. Die Entwickler sprechen an dieser Stelle von einem Item-Squish. Der Sinn dahinter, ihr sollt wieder etwas kompaktere Zahlen zu sehen bekommen.

Des Weiteren wird der neue Kriegsmodus eingeführt und somit die PvP Server grundsätzlich abgeschafft. Künftig kann man sich auf jedem Server für den PvP Modus markieren lassen und somit mit anderen Spielern in der offenen Welt kämpfen.

Bei den Artefakten gibt es ebenfalls neue Nachrichten. Diese verlieren den letzten Funken Macht und können nicht mehr aufgewertet werden. Künftig geschieht das automatisch über das Aufleveln des Charakters.

Damit ihr alle Features auf dem Schirm habt, hat Entwickler Blizzard Entertainment einen neuen World of Warcraft Patch 8.0 Survival Guide in Form eines Videos veröffentlicht. Dieses wollen wir euch nicht vorenthalten und haben es an den Anfang des Artikels eingefügt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here